Mit ‘Imagefilm’ getaggte Artikel

Googles Universal Search – Tücken & Chancen

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Seit geraumer Zeit bindet Google im Rahmen der Universal Seach immer häufiger Ergebnisse aus Sub-Suchbereichen (Bilder, Videos, Shops, Maps etc.) ein. Dies geschieht selbstverständlich abhängig von der Art und dem Wortlauf der Suchanfrage und birgt neben der Möglichkeit über geschickte Suchmaschinenoptimierung in den weniger umkämpften Subsuchen für Bilder / Videos / News etc.  auf einer guten Position innerhalb der Google Suche gefunden zu werden auch gewisse Risiken.

So wurde zum Beispiel unser Imagefilm Bereich für das Keyword Imagefilm, bisher immer gut in den organischen Suchergebnissen auf Google.de gelistet. Seit 2 Tagen hat der Google Robot die Imagefilm.html Datei nun als Video identifiziert, offenbar weil wir hier auch auf einige Videos verlinken. Nun wird diese Unterseite der Werbeagentur Berlin Website zwar immer noch unter den ersten 2 Ergebnissen gelistet aber eben nicht mehr als organisches Sucherbniss inkl. der 160 Zeichen Beschreibung unterhalb des Title Tags sondern unter der integrierten Videosuchen (siehe Screenshot etwas weiter unten).

Unsere aktuelle Anfrage ob diese Fehlinterpretation durch den Google Algorithmus, es handelt sich schließlich um eine normale .html Website und nicht um ein Video, via Meta Tag zu verhindern ist blieb bisher ohne Antwort – ich bin aber zuversichtlich dass wir innerhalb der nächsten 48 Stunden Feedback von Google erhalten werden und werde dann hier berichten.

Google Universal Search am Beispiel "Imagefilm" der Werbeagentur Berlin

Google Universal Search am Beispiel "Imagefilm" der Werbeagentur Berlin

Top 10 Werbefilme

Mittwoch, 25. August 2010

Unsere Imagefilm Crew war nach eine sehr ausgedehnten Schnittenacht heute morgen so freundlich uns neben heißem Kaffee und Croissants (so mein Wunschdenken) Ihre Werbefilm Top 10 zu präsentieren. Kollegen – für was werdet Ihr eigentlich bezahlt? ;-)

Emotional und oft lustig sind die Werbefilme dennoch und nacht um 1:00 darf man auch mal bei einem Glas Wasser entspannen:

Werbung und Web TV – Trendanalyse der Werbeagentur Berlin

Dienstag, 17. August 2010

Nach den Ergebnissen einer weltweiten Umfrage die Media Daily heute veröffentlicht hat gehen die US Big Three der Web TV Branche – also Apple, Google (mit Google TV) und IPTV von einem jährlichen Wachstum dieses Marktes von 39% aus. Das Apple auf dieses Pferd setzt zeigt ja alleine schon das iPad, welche nicht im electronic Paper Stil daherkommt, sondern sich ganz klar als Video-Wiedergabegerät positioniert. Auch die Verhandlung über diverse Filmrechtpakete die das Unternehmen aktuell in München führt weisen darauf hin, dass das bisher sehr übersichtliche Filmangebot deutlich ausgebaut werden soll – Focus berichtet hierüber bereits im April des vergangenen Jahres: http://www.focus.de/digital/multimedia/apple-deutsche-kinofilme-in-itunes_aid_390297.html

Google TV – in Deutschland bisher eher unbekannt – setzt bisher auf die Nutzung vorhandener Kanäle und die Aufbearbeitung des Contents für das Web TV. Einfach gesagt: Streams werden in einer übersichtlichen Oberfläche zusammengefasst und dem User über einen Google-Look-a-Like suche zugänglich gemacht. Zum Empfang ist ein entsprechend vorbereitetes Fernsehgerät notwendig oder eine separate Box. Wie es geht zeigt dieser schöne Trailer:

Einen etwas ausführlicher Kommentar zu Google TV lieferte im Mai 2010 die Süddeutsche Zeitung: http://www.sueddeutsche.de/digital/google-tv-wie-google-glotze-und-netz-verschmelzen-will-1.945808

Die Verknüpfung von Bewegtbild und Web (mobil wie @) wächst also – zumindestens Google, und unserer Meinung nach auch Apple, wird diese Inhalte, den Server der Bereitstellung und last but not least die Technik die hierfür notwenig ist über die Einblendung von Werbung refinanzieren. Bei Google Adwords sind ja bereits Video Anzeigen möglich. Dieser Trend wird sich bei Google TV noch wesentlich verstärken. Für Werber und natürlich auch Werbeagenturen wie uns heißt das das BewegtBild Segment auszubauen und auf schnelle, aktuelle, digitale Produktion zu optimieren. Hierfür haben wir bereits vor 2 Jahren ein entsprechendes Studio geschaffen und kürzlich auch wieder in neue – mit einer Sony FX 1000 und einem i7 MacBook Pro sehr mobile – Technik investiert. Neu dabei ist auch Leonie Franke (vorher MTV) die unser Imagefilm und VideoAd Department ab sofort ausbaut und führt. Fragen zum Web TV, mögliche Werbetechniken und zu unserer vollständigen Trendanalyse der Werbeagentur Berlin zu diesen Thema beantwortet Sie gerne.